Jetzt fährt auch ein Zug im Agnesweg

--> Gerd am 10. September 2009

Endlich ist es soweit, der Agnesweg hat nun auch eine eigene Eisenbahnlinie.
Die Lokomotive „Emma“ fährt nun (fast) täglich im Agnesweg, ihr Lokomotivführer Lukas (Philipp) ist der stolze Fahrer.

Lokomotive Emma und Lokomotivführer Lukas (Philipp)

Sobald die Testfahrten vollends abgeschlossen sind wird dann auch der neue Fahrplan im Blog veröffentlicht.

Geplant ist täglich: Agnesweg – Lummerland – Agnesweg.

Er steht!

--> Markus am 28. August 2009

Da sag nochmal einer, ich hätte meinen Urlaub verplempert. Ein nicht unerheblicher Zeit- und Kraftanteil ging in den Kauf, Transport und Aufbau unseres neuen Beste-Bücherschranks.

besta5

Das Ding besteht aus sechs Einzelteilen und musste aufgrund der Höhe von 2,94m natürlich ordentlich an der Wand befestigt werden…

Lies den Rest des Artikels »

Monster im Agnesweg

--> Markus am 14. August 2009

Kaum zu glauben, was auf den Hülben so alles kreucht und fleucht. Heute versuchte ein grünes Scheusal unseren Grünstreifen zu infiltrieren – vermutlich mit dem Ansinnen, sich an den schmackhaften Loleum-Halmen gütlich zu tun.

monster0
Was ein fieser Blick.

Die KKTH Ungeziefer-Dokumentations- und -Austreibungs GmbH & Co. KG (ein Unternehmen der Agnesweg Consulting Group) konnte jedoch im letzten Moment größeres Unbill von den Gärten abwenden und das Monstrum erfolgreich in die angrenzende Hundetoilette Wiese scheuchen.

monster2
Neben dem Bestie wirkt Gerd richtig winzig!

monster1
Das Untier in seiner ganzen Pracht.

Goldbraun

--> Markus am 13. August 2009

Hier noch ein Bild des feuerroten Grillgeräts mit Auflage:

belegt
Man beachte den formschönen und äußerst praxisgerechten Flaschenhalter in der rechten Auslage!

Feuerrot

--> Markus am 22. Juni 2009

In der Nummer 12 waren wir schon seit geraumer Zeit bzgl. der Freiluft-Fleisch- und -Wurstzubereitung mit unserem 20-Euro-Aldi-Modell gegenüber den Weber-Boliden der Nachbarschaft arg im Hintertreffen.

Darum gab’s jetzt ein Grill-Update, um wenigstens optisch einigermaßen mithalten zu können. Gas und Kohle kam uns allerdings nicht in den Garten und darum wurde es ein nagelneuer Elektrogrill, der nach wochenlanger Lieferzeit doch noch fast pünktlich zur Grillsaison geliefert wurde: Ein Unold „Red Fire“ nach dem George-Foreman-Prinzip (d.h. heiße Platte mit Fettablauf in der Mitte).

redfire1
Zugeklappt einem Wartungs-Androiden nicht unähnlich.

Die Wasserkühlungs-Schweinerei der Billigheimer kann man sich mit dem Modell zum Glück sparen. Das Fett läuft in eine Alu-Auffangschale in der unteren Halbkugel.

redfire2
Große Grillfläche mit mittigem Fett-Ablauf und zwei ausladenden Ablagen inkl. Bierflaschenvertiefungen!

Ok, die Gasbrenner lächeln zwar immer noch müde, aber wir sind richtig stolz auf unseren Rothelm!

Flugunfall im Agnesweg

--> Markus am 13. Juni 2009

Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und Unaufmerksamkeit kam es heute im Agnesweg zu einem mittelschweren Flugunglück: Eine Libelle (Flügelspannweite ca. 10cm) kollidierte bei Höchstgeschwindigkeit mit der Südwest-Garage.

Von dem benommenen Tier gelangen spektakuläre Makroaufnahmen, die man sonst nur von „angepinnten“ Insekten hinkriegt.

libelle1
An der verdrehten Kopfhaltung ist zu erkennen, dass es einen ordentlichem Rumms auf die Nuss gegeben hatte %-)

Da das typische Insekt den Großteil des Oberstübchens im Rücken und nicht im Kopf hat, berappelte sich der Bruchpilot aber nach ca. 20 Minuten wieder und suchte das Weite.

libelle2
Nach einigen Minuten war der Kopf wieder gerade und der Flug konnte weitergehen.

Piraten im Agnesweg!

--> Markus am 10. Mai 2009

Bewohner, bringt Euer Hab und Gut in Sicherheit, Käpt’n Blackbeard hat sein Segel im Agnesweg gehisst!

piraten
Die Seeversion…

landratten
…und die Landversion

Freche Wolke!

--> Markus am 09. Mai 2009

Obwohl das gemeine Gewitter die Hülben und speziell den Agnesweg in der Regel zwar bedrohlich umkreist, aber letztlich nie direkt darüber zieht, hat sich heute ein kleiner Hagelsturm erdreistet, seine eisige Fracht über uns abzulassen.

Für verbeulte Autos oder andere ernsthafte Beschädigungen hat’s zum Glück nicht gereicht, aber das eine oder andere Blümchen dürfte schon seinen Kopf verloren haben.

hagel01
Eisrasen

hagel02
Die Fußmatte auf der Terrasse

hagel03
Schöne Eispfützenbildung in der Gartenmöbel-Abdeckfolie

hagel05
Ganz nette Böbbele

hagel06
Die Rückseite der Hagelwolke

Schubladenmonster „Q-Big“

--> Markus am 09. Mai 2009

Nach längerer Zeit gab’s in der Nummer 12 endlich wieder ein neues Möbelstück, mit dem jetzt die Schlafzimmereinrichtung komplett ist: Ein mittelgroßes Schubladenschränkle mit dem passenden Namen „Q-Big“, das die letzen Ikea-Kiefer-Bestandsreste ins Gästezimmer und den Keller verbannte.

alteschraenke

schraenkle1
Vorher / nacher

Der Aufbau gestaltete sich zwar nicht schwierig (ganz im Gegenteil), aber doch relativ zeitaufwändig, woran die nicht enden wollende Phalanx an Schubladen den größten Anteil trug.

Das Ding hat nämlich nicht, wie das Bild suggeriert, neun Schubladen, sondern zwölf. Die Herrschaften Möbeldesigner fanden’s nämlich schick und / oder praktisch, in den drei oberen Schubladen jeweils noch einen drittelhohen Innenauszug zu platzieren.

schubladen

schraenkle2
Schubladen ohne Ende!

Nach gut zwei Stunden stand das Schränkle und ist bereits gut mit Socken und Unterwäsche bestückt.

Jetzt fehlen nur noch die Schrankwand für den Hobbyraum und der Bücher-Hochschrank fürs Gaubenzimmer…

Eyecandy

--> Markus am 23. April 2009

Für alle, die – wie ich – Ihr Häuschen gar nicht oft genug sehen können, habe ich mal Windows-Icons der Agnesweg-Bauten gemacht. Sie funktionieren sowohl unter XP als auch unter Vista (im Großformat). Sobald ich weiß, wie die Icons in MacOS abgelegt werden, liefere ich vielleicht auch noch solche nach.

Agnesweg 16 Agnesweg 14 Agnesweg 12 Agnesweg 10

(Die Icon-Datei kann per Rechtsklick auf das jeweilige Haus und „Speichern unter…“ heruntergeladen werden.)