Schubladenmonster „Q-Big“

Nach längerer Zeit gab’s in der Nummer 12 endlich wieder ein neues Möbelstück, mit dem jetzt die Schlafzimmereinrichtung komplett ist: Ein mittelgroßes Schubladenschränkle mit dem passenden Namen „Q-Big“, das die letzen Ikea-Kiefer-Bestandsreste ins Gästezimmer und den Keller verbannte.

alteschraenke

schraenkle1
Vorher / nacher

Der Aufbau gestaltete sich zwar nicht schwierig (ganz im Gegenteil), aber doch relativ zeitaufwändig, woran die nicht enden wollende Phalanx an Schubladen den größten Anteil trug.

Das Ding hat nämlich nicht, wie das Bild suggeriert, neun Schubladen, sondern zwölf. Die Herrschaften Möbeldesigner fanden’s nämlich schick und / oder praktisch, in den drei oberen Schubladen jeweils noch einen drittelhohen Innenauszug zu platzieren.

schubladen

schraenkle2
Schubladen ohne Ende!

Nach gut zwei Stunden stand das Schränkle und ist bereits gut mit Socken und Unterwäsche bestückt.

Jetzt fehlen nur noch die Schrankwand für den Hobbyraum und der Bücher-Hochschrank fürs Gaubenzimmer…

3 Antworten zu “Schubladenmonster „Q-Big“”

  1. izy sagt:

    Euer neuer Schrank sieht toll aus. Wo gibt es den zu kaufen ?

  2. Markus sagt:

    Wir haben die Kommode im Möbelhof Sindelfingen (www.moebelhof-sifi.de) gekauft. Die gibt’s aber bestimmt auch in anderen Möbelläden.
    Der Hersteller ist „G.+H. Eggerath oHG“, das Modell „702-1009 Q-Big“.

  3. InnaN sagt:

    Ich persönlich bevorzuge eher Hochschränke um richtig viel Stauraum zu haben. Aber dieser Modell hier ist wirklihc sehr schön. vor allem die schubladen finde ich praktisch, und wenn der aufbau nicht so kompliziert war…dann denke ich werde ich mir so einen schrank anschaffen 🙂

Hinterlasse eine Antwort