Was uns beim Umzug erspart blieb…

…hat uns jetzt – ganz kurz – erwischt: Eine Nacht ohne Bett auf dem Fußboden schlafen.

bett1

Zwar war das Bett das erste Möbelstück, das nach dem Umzug remontiert zur Verfügung stand und uns in der ersten Nacht im fremden eigenen Haus einen Hauch Gemütlichkeit und Vertrautheit bescherte, jedoch musste es jetzt einem neuen Möbel weichen.

Und da montagfrüh die Zeit zum Abbau des alten Betts nicht reichte, haben wir das schon am Sonntagabend gemacht und mussten darum eine Nacht auf dem Boden verbringen – ok, eine Matratze war schon noch dazwischen.

Allerdings kann ich nach dieser Nacht sagen, dass eine zehn Jahre alte Latex-Matratze ohne Lattenrost darunter durchaus nur geringfügig weicher ist als unser Birkenparkett (das bekanntermaßen bereits durch zu starkes Anschauen Beulen kriegt): Dreimal wachte ich letzte Nacht mit kribbelnden Fingern auf, was wohl von der Unnachgiebigkeit der Matratze im Schulterbereich herrührte…

Und hier der obligatorische Vorher-Nacher-Vergleich:

bett2 bett3

Irgendwie schon schicker, das neue Bett, aber erstmal abwarten wie es mit meiner Winnie-Pooh-Bettwäsche wirkt 🙄

Update 23.05.:

Ok, ok, ich gebs ja zu: Ich habe gar keine Winnie-Pooh-Bettwäsche 🙁

So jedenfalls sieht das neue Bett „bewohnt“ aus – und mit der einzigen Bettwäsche aus unserem Repertoir bezogen, die einigermaßen farblich passt.

bett4

Hinterlasse eine Antwort