Archiv für die Kategorie ‘Nummer 16’

Sieht so aus als ob die Mausplage weiter geht …

Gerd am Montag, 08. Oktober 2007

Nachdem wir nun einige Zeit Ruhe hatten, sieht es so aus, als ob die Mausplage wieder losgehen würde. Ich habe heute Abend im Kellerfenster wieder eine Maus entdeckt, dieses mal war sie aber noch „quietsch lebendig“.

Also gleich im Internet nachgesehen, .. und … siehe da: es handelt sich um eine spanische Maus, genauer gesagt um eine „el espanol grande ratron de la casa canaria“ (deutsch: große spanische Kanaren Haus Maus).

Und da Markus und Petra ja ihren Urlaub in Gran Canaria verbracht haben liegt der Verdacht seeeeehr nahe, daß die beiden dieses Nagetier in Ihrem Koffer nach Deutschland zu uns in den Agnesweg eingeschleust haben. Macht nix, so lange es sooooo eine Maus ist ….

7 auf mehrere Streiche

Markus am Freitag, 14. September 2007

Obwohl der Nachschub an Neumäusen seit gestern endgültig abgeschnitten ist, gab es doch noch „Vorräte“, die nach wie vor für ungute Luft im Lichtschacht sorgten.

Zunächst holte die Kellermüfflerauffindungs- und -entsorgungsbeauftragte Petra zusammen mit Gerd unter heftigen „Iiiiihhhhh“-Rufen von Romi neben einigen Kleinteilen ein durchaus optisch noch gut erhaltenes, aber auch schon gehörig riechendes Exemplar aus einem Lichtschacht der Nummer 16. Danach fand sich nach Entfernung des Fensterbretts noch ein weiterer Gammler in unserem Lichtschacht.

In Summe waren das jetzt allein bei uns sieben der Luftverpester! Hoffentlich war’s das jetzt endgültig 😕

Unhausig

Markus am Montag, 10. September 2007

Ok, hat zwar nix mit dem Agnesweg an sich zu tun, da es sich allerdings „in Hörweite“ abgespielt hat, sei’s hier erwähnt: Die ADAC MX Masters gastierten nebst weiteren Programmpunkten (z.B. Beiwagen Veteranencup) in Holzgerlingen.

Ich war mit Petra und Gerd dort und kann den Besuch des Spektakels jedem nur ans Herz legen! Es gab Programm ohne Pause und wir kamen kaum mit dem Guggen hinterher. Überall flogen knatternde Kisten durch die Luft und der Streckensprecher war dem Herzstillstand mehrmals erschreckend nahe.

motocross motocross2

Die schwarzen Flecken im linken Bild oben sind übrigens keine Pixelfehler meiner Digicam, sondern Rennstreckenteile, die sich auf sauberem Parabelflug von den grobstolligen Pneus entfernten.

Rechts sieht man eine der coolen Flugeinlagen. Hiermit übrigens noch ein kleiner Dank an den Felix, der seinen Belmes elegant aus dem sensationellen Schnappschuss raushielt.

Wer nächstes mal dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig auf der Internetseite des KFV Kalteneck Holzgerlingen e.V. informieren!